Senioren-WG in Ketzin (Havel) ist bezugsfertig

25. Januar 2022

Eingang zur Senioren-WG Am Stadtpark 20 in Ketzin (Havel) der GWV

Neun ältere Menschen mit und ohne Demenz finden in einem neuen generationenübergreifenden Wohnquartier in Ketzin ein neues Zuhause mit viel Unterstützung. LIONCARE unterstützt auf Wunsch mit ambulanten Pflegeleistungen.

Nach und nach ziehen die Mieter*innen nun in das fertiggestellte Eckgebäude „Am Stadtpark 20“ in Ketzin (Havel) ein, das zentral und in Havelnähe liegt. Das moderne Neubauquartier mit neuestem Standard ermöglicht generationenübergreifendes Wohnen und ist gelebte Inklusion: Im Erdgeschoss befindet sich die neue Senioren-Wohngemeinschaft für Menschen mit und ohne Demenz. In den oberen Etagen sind Mietwohnungen, in denen Familien und Angehörige der WG-Mieter*innen einziehen.

Die ältere Generation sehen wir nicht isoliert, sondern als Teil eines kleingliedrigen Sozialraums, kurzum als Teil einer Dorf- oder Quartiersgemeinschaft, bestehend aus Alt und Jung. Dafür arbeiten wir mit Partnern zusammen und schaffen entsprechende Wohn- und Pflegestrukturen – wie aktuell mit der GWV Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft mbH Ketzin, die das neue Objekt gebaut hat und künftig verwaltet.

Innenhof der Senioren-WG Ketzin (Havel) "Am Stadtpark 20"

Innenhof der Senioren-WG gegenüber der Tagespflege-Einrichtung von LIONCARE

Hell und barrierefrei sind die Zimmer der Senioren-WG und zwischen 14 und 18 Quadratmeter groß. Neun Zimmer sind es an der Zahl, darunter eine Zwei-Raum-Suite mit eigener Toilette (ideal für Paare), alles abgehend von einem weitläufigen Flur mit Haltegriffen an der Wand für eine sichere Mobilität. Insgesamt drei Bäder sowie ein Gäste-WC teilen sich die Senior*innen. Jeder lebt in einem oder zwei eigenen Räumen, die er sich nach seinem Geschmack einrichtet. Der lichtdurchflutete Wohn- und Essbereich mit der offen gestalteten Küche lädt ein, den Tag gemeinsam zu gestalten.

Gemeinschaftsküche der Senioren-WG in Ketzin (Havel) mit Pflegeleistungen

Gemeinschaftsküche der Senioren-WG mit Einbauküche und altersgerechtem Mobiliar

Auch dieser Gemeinschaftsbereich wird aus geliebten Möbelstücken der Mieter*innen eingerichtet. Eine moderne, vollwertig ausgestattete Einbauküche und ansprechendes, altersgerechtes Mobiliar sind bereits vorhanden. Die Stühle sind an der Lehne gut zu greifen und durch Rollen an den vorderen Beinen leicht zu schieben.

Gemeinschaftsküche der Senioren-WG in Ketzin (Havel) mit altersgerechtem Mobiliar

Stühle mit Rollen erleichtern das Schieben

Vom Gemeinschaftsbereich gibt es immer etwas zu sehen. Die großen, offenen Fensterfronten eröffnen den Blick in den begrünten Innenhof und auf die gegenüberliegende Tagespflege, die ab Februar eröffnet. Für künftige Mieter*innen der Wohngruppe besteht die Möglichkeit, die Einrichtung zu besuchen und das abwechslungsreiche Programm mitzuerleben. Gemeinsam wird dort gesungen, gebastelt, das Gedächtnis und der Körper sanft trainiert.

In ihrem neuen Zuhause im Erdgeschoss werden die Senior*innen auf Wunsch von unseren ambulanten Pflege(fach)kräften bei der körperlichen und medizinischen Pflege unterstützt. Für die neue WG suchen wir hier noch nach weitere Kolleg*innen. Neben dem Pflegepersonal sorgt ein Team aus Präsenzkraft, die den Alltag organisiert und um die Vorlieben jedes einzelnen Mieters weiß, Demenz-Fachkoordinator*in* und ehrenamtlichen Mitarbeitenden* für mehr Sicherheit im gemeinsamen Zuhause. Zum Alltag der Mieter*innen gehört es, Pflichten im Haushalt zu übernehmen, soweit sie können, um weiterhin selbstbestimmt zu leben.

Zimmeransicht der Senioren-WG in Ketzin (Havel) Am Stadtpark 20 mit Pflegeleistungen

Zimmeransicht in der neuen Senioren-WG

Eine Wohngemeinschaft für Senior*innen mit und ohne Demenz ist ein ähnliches Konzept wie eine Studenten-WG. Nur sind die Mieter*innen um ein vielfaches älter und haben einen Pflege- und Unterstützungsbedarf. Selbstbestimmt und autonom leben sie dennoch in ihren eigenen vier Wänden und gleichzeitig in familiärer Atmosphäre. Eine Auftraggebergemeinschaft, die sich aus Familienmitgliedern zusammensetzt, regelt finanzielle und administrative Aufgaben. Die neue Wohnform ermöglicht es Menschen, im Alter so selbständig wie möglich zu leben und entlastet Angehörige. Interessiert an einer Anmietung? Melden Sie sich gerne bei Frau Richter.

© LIONCARE - Geteilte Verantwortung